Herzlich willkommen auf den Internet-Seiten der
Polizeiseelsorge in Rheinland-Pfalz


Polizeiseelsorge RLP - News:

Seite
1 234»
11 Treffer

Unsere Angebote, mit denen wir Sie in Ihrer täglichen Arbeit und auch persönlich unterstützen möchten, umfassen unterschiedliche Bereiche. Familien- und Kinderfreizeiten, Wallfahrten, Reisen und Pilgern sind genauso dabei wie berufsethische Fachseminare zu Fragen des Führens, des hilfreichen Umgangs mit Belastungen, mit Trauer oder mit Frustration. Auch die Frage nach der Erschließung unserer Ressourcen durch Meditation und Pilgern hat Raum.

Das gesammte Programm finden als PDF zum Downloaden am Ende dieser Nachricht!

Pandemiebeding kann es natürlich zu Veränderungen kommen. Wir informieren hier auf dieser Seiten.

Viel Spaß beim Stöbern und vielleich sehen wir uns ja auf der einen oder andern Veranstaltung...

Ihre Polizeiseelosrge RLP

Norman Roth - neuer Polizeiseelsorger in der Pfalz (01.11.2021)

Norman Roth ist neuer Polizeiseelsorger der Evangelischen Kirche in der Pfalz. Er übernimmt damit die Stelle von Anne Henning, die seit 1. Juni 2021 eine neue Aufgabe in der Kirche der Pfalz übernommen hat.

Wer mehr über den neuen Kollegen erfahren möchte kann hier nachschauen...

Aus aktuellem Anlass muss die Wallfahrt auf 2022 verschoben werden. Der neue Termin ist 3. bis 8. April 2022

Rom als die "ewige Stadt" lockte schon zu allen Zeiten viele Menschen an. Für das Jahr 2022 wird durch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Katholischen Polizeiseelsorge eine Nationale Polizeiwallfahrt angeboten, an der Polizeibedienstete aus ganz Deutschland teilnehmen werden.

Für Rheinland-Pfalz wollen wir uns mit zwei Reisemöglichkeiten beteiligen...


Seite
1 234»

Unsere nächste Veranstaltung:

Seite
« ... 456789 10111213... »
19 Treffer

58. EBERNBURGTAGUNG "Schule der Dankbarkeit"

Wann?

Beginn:02.05.2022
Ende:04.05.2022

Wo?

Burg Ebernburg
55583 Bad Münster am Stein - Ebernburg

Veranstalter

Beirat Pfalz

Referenten

  • Matthias Orth
  • Norman Roth

 „Wie kann man ethisches Handeln aus christlicher Sicht begründen?“

Die Menschenwürde steht im Artikel 1 unseres Grundgesetztes – mit einem besonderen Zusatz in GG Art. 79 Abs. 3. Dieser garantiert die Geltung dieser Grundlage in unserer Verfassung für „ewig“. Eine Änderung, Hinzufügung oder Aufweichung ist nach geltendem Recht nicht möglich. Die Gottesebenbildlichkeit des Menschen ist eine der Quellen dieser Würde. Sie rührt aus der jüdisch-christlichen Tradition und hat sich über die Jahrhunderte herausgebildet. Viele Entwicklungen in verschiedenen Gesellschaften der Vergangenheit haben die Menschenwürde aufgenommen und ihre Bedeutung konkretisiert. Was passiert aber, wenn in einem Konfliktfall die Würde von einigen Menschen in Gefahr gerät, damit viele andere dadurch gerettet werden können? Ein Beispiel lieferte Ferdinand von Schirach mit seinem Schauspiel „Terror“, das in vielen Theatern in Deutschland und auf der ganzen Welt gezeigt wurde. Wie kann man in schwierigen ethischen Situationen eine Begründung für den eigenen Standpunkt entwickeln und vertreten?

KOSTEN: 80 Euro im Einzelzimmer

LEITUNG: Norman Roth & Matthias Orth


Seite
« ... 456789 10111213... »

 Polizeiseelsorge in RLP

 

Als Polizeiseelsorger in Rheinland-Pfalz begleiten wir Frauen und Männer bei ihrer Tätigkeit bei der Polizei.

So bieten wir persönliche Begleitung und Hilfestellung an: Nach belastenden Einsätzen und Erlebnissen aber auch in allen persönlichen oder beruflichen Fragen. Wir stehen für individuelle Gespräche zur Verfügung - Vertraulichkeit ist dabei natürlich garantiert!

Sprechen Sie uns an! Unsere Kontakmöglichkeiten finden Sie im Bereich Seeslsorger.

Ihre Polizeiseelsorge